Die besonderen Verfahren nach dem UZK

Thema: Zoll & Außenwirtschaft
Seminar-Nr.: 3080




Dauer: 1 Tag
Ort: Akademie Hamburger Verkehrswirtschaft - Willy-Brandt-Str. 69, 20457 Hamburg
Referent(en): Thomas Peterka (Rechtsanwalt und Diplom-Finanzwirt (FH)/Zoll, Zollkanzlei Peterka)

Ihr Ansprechpartner
D. Ivan Jakubaschk

T: +49 40 37 47 64 - 55
F: +49 40 37 47 64 - 955

E: jakubaschk@ahv.de

Zielgruppe:
Zollsachbearbeiter und Führungskräfte, die sich einen Überblick über die wirtschaftlichen Zollverfahren im Zuge der zollrechtlichen Bestimmung der Waren verschaffen möchten, um diese in ihren Unternehmen sinnvoll einzusetzen.

Seminarziele:
Die Teilnehmer erhalten einen systematischen Überblick über die besonderen Verfahren des seit dem 1. Mai 2016 gültigen Zollkodex der Union (UZK): Veredelung, Lagerung und Verwendung. Dadurch werden sie in die Lage versetzt, eine sinnvolle Auswahl nach funktionalen und praxisbezogenen Kriterien zu treffen. Praktische Beispiele erleichtern das zollrechtliche Verständnis. Nicht behandelt wird das Versandverfahren, welches in einem separaten Seminar angeboten wird.

Seminarinhalte:
• Einführung in die Zollverfahren des UZK
• Besondere Verfahren mit wirtschaftlicher Bedeutung:
   - Aktive und passive Veredelung
   - Zolllager und Freizone
   - Vorübergehende Verwendung und Endverwendung
• Kombination verschiedener Verfahren
• Risikomanagement
• Fallbeispiele aus der Zollpraxis der Teilnehmer

Aktuelle Termine


Beginn Preis
Dienstag, den 30.04.2019 von 09:00-17:00 Uhr
Details
310 € / 385 €*Buchen
Dienstag, den 12.11.2019 von 09:00-17:00 Uhr
Details
310 € / 385 €*Buchen

Wenn Sie Interesse an einem individuellen Firmenseminar für Ihr Unternehmen haben, rufen Sie uns bitte an.
* Der erstgenannte Preis gilt für Teilnehmer aus Firmen, deren Verbände ein Kooperationsabkommen mit der AHV geschlossen haben.