Lehrgangsübersicht

1.Tag
  1. Die Funktion des Zolls in der Globalen Lieferkette
  2. Materielle Grundlagen der EU-Zollpraxis
  3. Nationale Zollbestimmungen und Anwendungsbereiche
  4. Neuerungen durch:
      UZK
      UZK-IA (Unionszollkodex implementing act)
      UZK-DA (Unionzollkodex delegated act)

2.Tag
  5. Grundbegriffe des Zollwesens
  6. Grundlagen der Zollanmeldung
  7. Zollrechtliche Bestimmung mit Zollverfahrenspraxis
      Änderungen, Vereinfachungen, Übergangsregelungen
  8. Verfahrenserleichterungen und Vereinfachungen
  9. Der Zugelassene Wirtschaftsbeteiligte (AEO)
10. Veränderungen im neuen AEO, Zulassung, Arten, Kriterien
11. Sicherheitsleistung

3.Tag
12. Zolltarifbestimmungen mit praktischen Übungen
13. Warenursprung und Zollpräferenzen / Ermächtigter Ausführer
14. Zollauskünfte, Veränderungen
15. Vorübergehende Verwahrung, Neuerungen, Übergangsregelungen
16. Zollwertanmeldung,
17. Neuerungen bei der Stellvertretung
18. Fallstudie mit praktischen Übungen in Gruppenarbeit
19. Ausfuhrverfahren mit Erleichterungen / Zugelassener Ausführer
20. Zollschuldproblematik, Grundlagen und die aktuellen Veränderungen und Eskalationsmanagement
21. Schlussbesprechung.