Lehrgangsübersicht

  1. Rahmenbedingungen des Schienengüterverkehrs
      • Leistungsmerkmale des Eisenbahnverkehrs im nationalen und europäischen Markt
      • Intermodaler Wettbewerb und Marktzugangsbedingungen

  2. Technik und Infrastruktur zur Produktion von Eisenbahnverkehrsdienstleistungen
      • Schieneninfrastruktur, Entwicklungen (Masterplan Schienengüterverkehre, EU- Eisenbahnpaket)
      • Verkehrsmittel, Terminals und Zugangsvoraussetzungen für Spedition

  3. Leistungsangebote des Eisenbahnverkehrs / Anbieter von Schienenverkehrsdienstleistungen
      • Konventionelle Eisenbahnverkehre und Kombinierter Verkehr im nationalen und europäischen Schienenverkehrsmarkt
      • Intramodaler Wettbewerb

  4. Einkaufsbedingungen für Speditionen im Eisenbahnmarkt
      • Einkauf bei Bahn-Operators, Voraussetzungen für ein Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU)
      • Einkauf bei der DB Netz AG (Fahrplan, Trassenpreise, Infrastrukturnutzungsvertrag)

  5. Leistungsangebote und Rahmenbedingungen „Neue Seidenstraße“
      • Netzwerk und Struktur der Leistungsangebote der Eisenbahnen
      • Zielmärkte im Wettbewerb zu Luft- und Seefracht
      • Leistungsangebote der Bahnoperateure und Voraussetzungen für die Abwicklung von Transportaufträgen

  6. Vertragliche Grundlagen und Rahmenbedingungen im nationalen Schienengüterverkehr
      • Frachtvertrag, Frachtbrief, Haftungsgrundlagen

  7. Vertragliche Grundlagen und Rahmenbedingungen im europäischen/eurasischen Schienengüterverkehr
      • Frachtvertrag, Frachtbrief und Haftungsgrundlagen

  8. Ablauforganisation im Schienengüterverkehr
      • Aufbau und Ablauf eines Auftrages National/International
      • Schnittstellenzugang in der Transportkette
      • Informationsbeschaffung (Online-Portale)
      • Zollabwicklung

  9. Intermodaler Wettbewerb im deutschen und europäischen Landverkehr
      • Vergleich LKW- und Schienengüterverkehr (Qualität, Frachtkosten, Logistikkosten und Lieferkettensicherheit)
      • Fallbeispiele und Kalkulation

10. Verkauf von Leistungen im Schienengüterverkehr und Kombinierten Verkehr Schiene/Straße
      • Eisenbahnaffinität von Industrie und Handel / Logistische Struktur und Supply Chain Management
      • Verkaufsargumente und Marketing / Logistikzüge, Branchenlösungen, Green Logistics
      • Abschlussbesprechung